#stopfinning.eu

Das weltweite Abschlachten von Haien empört immer mehr Menschen, aber leider setzt sich der Fang auf Haie weiterhin fort. Die grausamste Methode ist das Finning, dabei werden den Haien nach dem Fang sämtliche Flossen abgeschnitten und der restliche Tierkörper zurück ins Meer geworfen.
Bei dieser Verstümmelung sind die Tiere meist bei vollem Bewusstsein und sinken nicht mehr schwimmfähig auf den Meeresboden herab, wo sie verbluten oder ersticken. Was allerdings nicht so wirklich bekannt ist, das Geschäft mit den Haifischflossen lohnt sich auch für Europa.
Jedes Jahr werden in Europa Millionen von Haien gefangen. Spanien ist einer der führenden Hersteller von unverarbeiteten Haiflossen. Wenn der Haischutz in Europa eine Chance haben soll, muss deshalb der Handel mit Haiflossen aus Europa wirklich sinnvoll unterbunden werden.
Deshalb fordert die europäische Bürgerinitiative #stopfinningEU: Die Flossen müssen zu jeder Zeit am Hai bleiben – auch beim Export!

Besser wäre allerdings – stoppt komplett den Haifang, aber es ist ein weiterer Schritt in diese Richtung. Macht mit, jede Stimme zählt, weitere Infos unter: www.stop-finning.eu