Freediving mit der ORCA Dive Club Freediving Academy Nik Linder

Apnoe oder Freediving ist die älteste und ursprünglichste Form des Tauchens. Bereits in der Steinzeit haben Apnoetaucher zum Beispiel Muscheln, Schwämme und Perlen gesammelt. Auch die Unterwasserjagd auf Fische mit Speeren – das Speerfischen – wird heute noch betrieben und stellt weltweit die größte Verbreitungsform des Apnoetauchens dar. Zudem wird Apnoetauchen oder Freediving als Freizeitbeschäftigung und als Tauchsport bis zum Extremsport betrieben. Im Freizeitbereich geht es vor allem um die Erkundung der Unterwasserwelt und um die allgemeine Konditionierung für das Gerätetauchen. Im Leistungssport hingegen werden durch gezieltes Training immer längere Apnoezeiten bzw. Strecken- und Tiefenleistungen angestrebt.

Es gibt 2 verschiedene Disziplinen, Pool- und Tieftauchen:

Zeittauchen (Static/STA)
Streckentauchen
mit Flossen (Dynamic with fins/DYN)
Streckentauchen ohne Flossen (Dynamic without fins/DNF)
Streckentauchen nach Zeit (Speed-Endurance Apnoea)

Tieftauchen mit konstantem Gewicht ohne Flossen (Constant weight without fins/CNF)
Tieftauchen mit konstantem Gewicht mit Flossen (Constant weight/CWT)
Free Immersion/Immersion Libre (FIM)
Tieftauchen mit variablem Gewicht (Variable weight/VWT)
No Limit (NLT)

Freediving bei ORCA in der Freedive Academy Nik Linder geht es aber primär um die Freizeitbeschäftigung, ohne technische Hilfsmittel sich selbst und den Frieden der Unterwasserwelt beim Freitauchen erfahren. Mehr und mehr Taucher und Nichttaucher entdecken die Vorzüge des Freitauchens für sich.

Und natürlich das ganze Jahr 2019 Freediving mit Hanna und Passante in unseren ägyptischen ORCA Dive Clubs und mit Nico im ORCA Dive Club Mauritius.